Digitale Praxis und Videosprechstunde

Warum digitale Praxis?

Geht damit nicht die persönliche Bindung verloren?

Viele Aufgaben in einer Hausarztpraxis sind bürokratischer Natur, Rezepte und Überweisungen ausstellen, Bescheinigungen holen, Krankmeldungen ausstellen lassen.

Brauchen Sie dafür wirklich einen Arzt? Wollen Sie wirklich zu den Öffnungszeiten in die Praxis kommen, dort neben vielen anderen warten, bis das gewünschte Papier fertig ist und dieses dann dorthin tragen, wo es gebraucht wird?

Mit der digitalen Praxis versuchen wir, Ihnen Wege und uns bürokratischen Aufwand zu ersparen, damit wir mehr Zeit haben, uns mit unseren Fähigkeiten um Ihre Gesundheit zu kümmern.

Natürlich bieten wir auch weiterhin die klassischen Wege an, um auch denjenigen gerecht zu werden, die mit Digitalisierung Probleme haben.

Sigi 4

Haben Sie schon mal versucht, in der Praxis anzurufen, sind aber in der Warteschlange hängengeblieben? Oder haben sich gefragt, ob die MFA vielleicht den Hörer neben das Telefon gelegt haben, weil immer nur belegt ist?

Das liegt daran, dass viele Patienten uns erreichen wollen und die vielen Anrufe nicht nur die Helferinnen, sondern auch die Leitungen überlasten. Eine Möglichkeit, dies zu vermeiden ist die Online-Terminvergabe.

Beachten Sie: Sie bekommen dabei einen 15-Minuten-Termin. Haben Sie ein längeres Anliegen, haben Sie mehrere Krankheiten und möchten dauerhaft in unsere Praxis wechseln oder brauchen aus anderen Gründen mehr Zeit, so nutzen Sie bitte einen der anderen Kanäle.

 

 

Die Videosprechstunde können wir über unser Praxissystem DSGVO-konform stattfinden lassen.

Sie brauchen dafür eine stabile Internet-Verbindung und ein Gerät, das Videos übertragen kann, also ein Handy, ein Tablet, einen Laptop, oder einen Computer mit Webcam.

Der Vorteil für Sie ist, dass Sie nicht den Weg zu uns auf sich nehmen müssen, während der Wartezeiten etwas Sinnvolles erledigen können und weder sich noch andere anstecken.

Natürlich hat die Videosprechstunde ihre Grenzen und es kann passieren, dass Sie nach der Rücksprache mit uns trotzdem vorbeikommen müssen.

 

 

Viele Patienten wünschen sich die einfache Kommunikation per E-Mail mit uns. 

Das bringt uns in rechtliche Schwierigkeiten, da E-Mails leicht gehackt werden können. Außerdem wissen wir nicht, ob wirklich Sie die Mail geschrieben haben, oder ob es vielleicht jemand anderes war. Wir möchten verantwortungsvoll mit Ihren sensiblen Daten umgehen.

Darum bieten wir Ihnen die PatMed-App an. Sie stellt DSGVO-konform den digitalen Zugang zu uns her und das recht unkompliziert. Wer WhatsApp nutzt, wird auch mit dieser App zurechtkommen.

Sie verifizieren sich in der App mit einem QR-Code, den Sie bei uns in der Praxis erhalten. So können wir sicher sein, dass Sie und nur Sie Zugang zu Ihren Daten erhalten.

Für uns ergibt sich der Vorteil, dass alles, was Sie uns schicken sofort Ihrer Patientenakte zugeordnet wird, ohne es umständlich erst kopieren zu müssen.

Hier können Sie sich die App herunterladen:

Apple

Android

FAQ - häufige Fragen

Das E-Rezept soll das klassische rosa Rezept ab Januar 2024 ersetzen.

Sie können es sich als QR-Code auf ein Blatt Papier drucken lassen.

Sie können es sich auf Ihre Gesundheitskarte speichern lassen.

Sie können die E-Rezept-App der Gematik verwenden.

Am ehesten wird die Speicherung auf der Gesundheitskarte funktionieren. Dies funktioniert, indem wir in der Praxis das E-Rezept auf die Gesundheitskarte speichern. Oder, indem wir Ihnen das Rezept auf die PatMed-App speichern. Diese zeigt das Rezept dann als QR-Code auf Ihrem Handy an, den Sie dann wiederum in der Apotheke vorzeigen können.

Wenn Sie die Speicherung auf der Gesundheitskarte oder das Rezept auf Papier wählen, dann müssen Sie das.

Um es online zu empfangen und es online an die Apotheke zu schicken, benötigen Sie das E-Rezept der Gematik.

Mit der PatMed-App können Sie sich wenigstens den Gang zu uns ersparen, und das von uns gesendete Rezept in der Apotheke einlesen lassen.

WICHTIG: Das funktioniert ERST, wenn Ihre Gesundheitskarte in diesem Quartal bereits bei uns eingelesen wurde.

Zum einen ist die Nutzung der E-Rezept-App kompliziert. Der Zugang zu Ihren Daten wird so oft verschlüsselt, dass das System praktisch unbenutzbar wird. Ich denke, dass die meisten Menschen damit überfordert sein werden.

Auf der anderen Seite werden die Daten auf zentralen Servern gelagert, die dann leicht Opfer eines Hackerangriffs werden können.

Um das Rezept online in die Apotheke zu schicken, benötigen Sie die E-Rezept-App.

Aber: Nachdem Sie Ihre Gesundheitskarte im System eingelesen haben, können Sie mit der PatMed-App Rezepte online bei uns vorbestellen und den QR-Code, den die App dann generiert in der Apotheke auslesen lassen. 

Die PatMed-App ermöglicht Ihnen – NACHDEM DIE GESUNDHEITSKARTE EINGELESEN WURDE – Rezepte online zu bestellen und selber auf Ihre Gesundheitskarte zu speichern. Sie erspart Ihnen den Gang zu uns. (Haben wir schon erwähnt, dass Sie einmal im Quartal die Gesundheitskarte bei uns einlesen lassen müssen?)

Aber Sie können uns auch Nachrichten, Blutzucker- und Blutdruckwerte oder Fotos schicken. Wir bitten Sie allerdings, dieses Medium nicht zu überfordern. Kurze Anfragen funktionieren, wir bieten aber keine Chat-Sprechstunde an.

Sie können auch Ihre Akte einsehen, und Ihre Befunde bei einem anderen Arzt vorzeigen.

Die PatMed-App speichert keine Daten im Internet. Sie stellt den direkten Kontakt mit unserer Praxis her und den Daten, die auf unserem Server liegen.

Sie wurde von der KV zertifiziert und ist DSGVO-konform.

Ärztehaus Zech

Immanuel-Kant-Str. 23

88131 Lindau

Tel: 08382-79486

Fax: 08382-79274

zur PatMed-APP

Wie funktioniert das?

  1. PatMed-App runterladen

Android

Apple

2. persönlichen QR-Code in der Praxis abholen

3. Rezepte per Klick bestellen und digitalen Kontakt mit uns aufnehmen

Sprechzeiten


Mo-Fr 8-13 Uhr

Di 16-18 Uhr

Do 15-17 Uhr

Bitte vereinbaren Sie stets einen Termin